Polnisch-bremische Freundschaft: Die Städtepartnerschaft Bremen-Danzig besucht Bremer Spendenstation


Besuch aus der Bremer Senatskanzlei: Dr. Annette Lang und Randy Haubner sahen sich die Räume der Bremer Spendenstation an und trafen auf Arkadiusz Jemielniak, der aus Danzig zu Besuch war.

Es war ein dreisprachiges (Deutsch, Polnisch, Englisch) Zusammentreffen mit Kaffee und ausgiebigem Rundgang durch die Halle unserer Spendenstation, und besonders interessiert waren die Vertreterinnen der Stadt Bremen an den momentanen Gegebenheiten in der Stadt Danzig: Bei einer Einwohnerzahl von rund 500.000 Menschen wurden im letzten Monat etwa 300.000 ukrainische Geflüchtete aufgenommen. Zum Vergleich: In Bremen mit ähnlicher Einwohnerzahl halten sich derzeit circa 4.500 Ukrainer:innen auf.

Die Bremer Spendenstation ist derzeit die Einzige, die Danzig mit gezielten Spenden an verschiedene Institutionen unterstützt. So fragte Dr. Annette Lang den Besuch aus Polen, wie man die Partnerstadt Danzig auch in Zukunft unterstützen könne. „Wir brauchen hier in Bremen einen stabilen und leistungsfähigen Partner, der uns mit Hilfsgütern versorgt“, so Arkadiusz Jemielniak. „Wir freuen uns über die bisherige Zusammenarbeit mit Bremen, aber angesichts der Zahlen an ukrainischen Flüchtlingen in Polen wird natürlich auch weiterhin sehr viel benötigt“.

Schon seit 1976 existiert die Städtepartnerschaft zwischen Danzig und Bremen– als erste städtepartnerschaftliche Vereinbarung zwischen einer deutschen und einer polnischen Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg. Die städtepartnerschaftlichen Aktivitäten werden von der Senatskanzlei koordiniert. Die Bremische Bürgerschaft unterhält starke parlamentarische Kontakte.

Viele Bremer Institutionen, Verbände und Organisationen schaffen eine lebendige Basis für die Partnerschaft, so auch das Netzwerk Queer Cities e.V., über das die Spendenstation aufgrund der Beziehungen zu Arkadiusz Jemielniak vom Danziger Verein QueerSight ins Leben gerufen wurde. Dieser engagierte sich schon zu Beginn der Flüchtlingswelle nach Polen, sammelte & verteilte Spenden und half zusammen mit Queer Cities e.V., 300 Waisenkinder aus der Ukraine in Danzig unterzubringen und zu versorgen.

Der nächste Hilfstransport macht sich nächste Woche auf den Weg nach Danzig: Besonders Schulsachen für Kinder sind heiß begehrt, und in der Lagerhalle stehen viele gepackte Kartons bereit. Wir werden vom Transport und wo die Spenden ankommen, weiter berichten!

Webredaktion

Geschrieben von: Webredaktion

Unter dem Account "Webredaktion" schreiben verschiedene Autor:innen Texte für unsere Website.

Bildquelle(n):


    Kommentar schreiben:

    Keine Infos verpassen!
    Abonniere unseren Newsletter:
    Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.
    Neuigkeiten bekommen für...
    Deine E-Mail-Adresse nutzen wir, um dir Informationen zu zu schicken. Aus rechtlichen Gründen brauchen wir noch einmal ein ausdrückliches Ok von dir, dass du E-Mails von uns möchtest:

    Du kannst deine Meinung jederzeit ändern. Dafür gibt es in jeder Mail, die wir dir schicken, einen klickbaren Link zum Abbestellen. Oder du sagst uns unter info@csd-bremen.org Bescheid. Wir behandeln dich und deine Daten mit Sorgfalt und Respekt. Mehr zu unserem Datenschutz findest du auch auf unserer Datenschutz-Seite.

    Indem du unten klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten so nutzen dürfen.

    In Englisch: We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.